Spenden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten uns zu unterstützen. Im folgenden können Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Bitte beachten Sie auch den aktuellen Spendenbedarf unserer Kleiderkammer.

Geld spenden

Die Erkrather Bürger zeigen ein enormes ehrenamtliches Engagement. Sie investieren viel Zeit und Energie, um den der Stadt Erkrath anvertrauten Flüchtlingen ein Ankommen bei uns zu ermöglichen. Viele der Aktivitäten sind aber mit Kosten verbunden, so sind wir auch auf Geldspenden angewiesen, um Lern- und Bastelmaterial und Vieles mehr zu kaufen oder z.B. Sprachkurse zu finanzieren.So freuen wir uns auch über Ihre Spende.

Da wir vom Finanzamt Düsseldorf – Mettmann als gemeinnützig anerkannt sind, dürfen wir Ihnen über die erhaltenen Beträge Spendenbescheinigungen austellen. Unser Kassierer freut sich, wenn Sie auf Ihrer Überweisung Ihren Namen und Ihre Adresse angeben, dann erhalten Sie ganz schnell Ihre Spendenbescheinigung.

Spendenkonto
Kreissparkasse Düsseldorf
IBAN DE69 3015 0200 0002 1042 74
BIC WELADED1KSD

Möbelspenden

Beim Kauf neuer Möbel stellt sich oft die Frage, was tun mit den alten, aber eigentlich doch noch gut erhaltenen Möbeln. Zu schade für die Verwertung und trotzdem raus zum Sperrmüll?
Gerne vermitteln wir Ihre alten Möbel an Flüchtlinge, die diese sicherlich gut für ihre Wohnung gebrauchen können. Sie haben sogar den Vorteil, dass Ihnen die Demontage und der Transport abgenommen wird. Wir leiten Ihr Angebot an die zuständige Stelle der Stadt Erkrath weiter, die dann alles Weitere organisiert. Bitte beachten Sie aber, dass wir für die Organisation eine Vorlaufzeit von mindestens einer Woche benötigen.







Zeit spenden

Wenn Sie Interesse daran haben, sich in die erkrather Flüchtlingsarbeit einzubringen, dann freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme. Die Möglichkeiten sind vielseitig. Bereits mit geringem Zeitaufwand kann geholfen werden.


JaNein





Wohnung vermieten

Ein ganz wesentlicher Punkt der Integration ist der Umzug in eine eigene Wohnung, raus aus der Gemeinschaftsunterkunft. Die Kostenübernahme durch das Jobcenter ist abhängig von Mietobergrenzen.




Arbeitsstelle anbieten

Wenn Sie als Arbeitsgeber eine Arbeitsmöglichkeit für Flüchtlinge anbieten können, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir helfen Ihnen bei der Vermittlung und auch bei den Behördengängen.