Appell Moria

Ein verheerender Brand hat den Menschen, die im griechischen Flüchtlingslager Moria auf Lesbos leben müssen, auch noch das Letzte genommen, was sie haben. Sie haben kein Dach mehr über ihrem Kopf, teilweise besitzen sie nur noch das, was sie am Körper tragen. Die Versorgung mit Essen und Trinken wird problematisch.
Der Druck auf Bundesinnenminister Horst Seehofer steigt, und nicht nur aus NRW.
Die Unterzeichner dieses Eil – Appells appellieren an den Bürgermeister der Stadt Erkrath, umgehend dem Bundesinnenminister Horst Seehofer die Bereitschaft der Stadt Erkrath zu erklären, Flüchtlinge aus dem betroffenen Lager aufzunehmen. Zur Bekräftigung des Appels erhält der Bürgermeister der Stadt Erkrath ein Exemplar der Appellliste.
Die Unterzeichner dieses Eil – Appells appellieren an den Bundesinnenminister Horst Seehofer, endlich Flüchtlinge aus dem griechischen Flüchtlingslager Moria auf Lesbos aufzunehmen. Zur Bestätigung, dass auch die Bürger*innen der Stadt Erkrath bereit sind, Flüchtlinge aufzunehmen, erhält die Regierung der Bundesrepublik Deutschland ein Exemplar der Appellliste.